Burnout

  • Erste Alarmzeichen
  • Langweile kann krank machen - Fünf Tipps vom Psychologen für eine ausgeglichene Life-Balance

    Boreout

    Burnout kennt mittlerweile jeder. Aber nicht nur Stress und Überarbeitung können krank machen, sondern auch Frustration und Langeweile. Experten sprechen dann vom sogenanntem „Boreout“-Syndrom …  + mehr

  • Der Begriff Burnout lässt sich im Deutschen mit Ausgebranntsein übersetzen

    Was ist Burnout?

    Der Begriff Burnout lässt sich im Deutschen mit Ausgebranntsein übersetzen. Er beschreibt einen Zustand körperlicher, emotionaler und geistiger Erschöpfung. Menschen, die unter einem Burnout-Syndrom…  + mehr

  • Beim Mobbing werden die Opfer seelisch gedemütigt.

    Mobbing

    Hämische Blicke, böse Gerüchte, sabotierte Arbeit, schlimme Beleidigungen: Mobbing ist Psychoterror. Gemobbt wird der Untergebene vom Chef, von Kollege zu Kollege oder auch der Chef von seinen…  + mehr

  • Burnout vorbeugen ist Chefsache

    Burnout vorbeugen ist Chefsache

    Erkrankt ein Mitarbeiter an Burnout, sind lange Fehlzeiten vorprogrammiert. So ist es nicht nur im Interesse der Mitarbeiter, sondern auch der Firma, die Angestellten vor dem "Ausbrennen" zu schützen…  + mehr

  • Manche Alarmzeichen deuten auf ein Burnout hin

    Leer und ausgebrannt

    Ein Burnout äußert sich bei jedem Menschen anders. Trotzdem gibt es ein paar Gemeinsamkeiten und bestimmte Phasen, die sich ähneln. Beim Burnout leiden die geistige Leistungsfähigkeit und Stimmung,…  + mehr

  • Auszeiten nehmen: Sie können einem Burnout vorbeugen

    Burnout vorbeugen

    Burnout entsteht aus Überforderung und Frustration.  Wer um die Risiken weiß, kann einem Burnout aber auch bewusst vorbeugen. Dabei ist es vor allem wichtig, eine gesunde Lebensweise und ein…  + mehr

Seite 1 | 2

Aus den Rubriken

Meistgelesen

  • Depressionen werden bei Männern seltener erkannt als bei Frauen

    Männer-Schnelltest

    Depressionen werden bei Männern seltener erkannt als bei Frauen - der Schnelltest für Männer + mehr

  • Depressionen werden bei Frau doppelt so häufig diagnostiziert.

    Sind Depressionen weiblich?

    Bei Frauen werden doppelt so häufig Depressionen diagnostiziert wie bei Männern. Sind Depressionen weiblich? + mehr